Grundschule Bachschule in Neunkrichen - Schwimmen lernen für alle

Grundschule Bachschule in Neunkrichen - Angebot von Schul-AG´s

TC Nunkirchen - Integrations- und Inklusionsprojekt

Landessportverband für das Saarland (Integration durch Sport) - Teilhabe für alle im freiwilligen Ganztag

Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken - Schul-Weltmeisterschaften in der Leichtathletik

TV Bliesen (Volleyball) - Gründung von Talentfördergruppen

BRS Gersweiler - Therapeutischen Bogenschießen (Inklusion)

TV Holz (Volleyball) - Aufbau eines Nachwuchsleistungszentrums Volleyball weiblich

Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach - Förderung der Volleyball-AG

Grundschule Bachschule in Neunkirchen

Schwimmen lernen für alle

Die Bachschule Neunkirchen hat derzeit 300 Kinder aus rund 40 Nationen in 13 Klassen. Im Sportunterricht des 3. Schuljahres steht auch Schwimmunterricht auf dem Programm. Viele Kinder gehen nur sehr selten zum Schwimmen bzw. waren noch nie in einem Schwimmbad. Daher muss im Unterricht zuerst ein Wassergewöhnungskurs durchgeführt werden, bevor mit dem Erlernen von Schwimmstilen begonnen werden kann. Der Grund für die geringen Wassererfahrungen der Kinder ist im Wesentlichen in den geringen finanziellen Möglichkeiten vieler Familie zu sehen. Daher entstand die Idee den Kindern der zweiten Klassen einen Wassergewöhnungskurs anzubieten. Dabei sollte ein Komplettangebot unterbreitet werden. Dies bedeutet, dass Eltern und Kinder mit dem Bus von der Schule zum Bad gebracht werden. Der Schwimmunterricht wird von einer qualifizierten Trainerin durchgeführt. Nach dem Kurs sollten Eltern und Kinder wieder in die Innenstadt zurückgebracht werden. Kooperationspartner ist u.a. der Schwimmverein Neunkirchen.

Nach dem Wassergewöhnungskurs sollen die Kinder zum weiteren Erlernen von Schwimmtechniken in bereits bestehende Gruppen des SV Neunkirchen integriert werden. Dabei soll den Kindern eine Schnuppermitgliedschaft für ein Jahr kostenlos angeboten werden.

Grundschule Bachschule in Neunkirchen

Angebot von Schul-AG´s

Die Grundschule Bachschule hat mit ca. 80 % einen sehr hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund. Gerade diese Kinder erhalten über das familiäre Umfeld wenig Unterstützung zum Sporttreiben außerhalb der Schule in Vereinen. Um den Kindern weitere Möglichkeiten zum Sporttreiben zu geben, unterstützt die Sportstiftung Saar zwei zusätzliche AG`s mit Vereinsanbindung, die an der Schule durchgeführt werden. Eine Inline-Skating-AG (freitags) sowie eine weitere Fußball-AG (montags).

TC Nunkirchen

Integration- und Inklusionsprojekt

Der TC Nunkirchen hat mit verschiedenen Sportangeboten den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie die soziale Teilhabe benachteiligter Gruppen in und um Nunkirchen stark gefördert. Es wurden Flüchtlinge, Migranten, Menschen mit Behinderung und sozial Benachteiligte durch offene und kostenfreie Sportgruppen in die Gesellschaft integriert. Es wurden Rückschlagausbildungen und die Einbindung in den Spielbetrieb im Tennis, Badminton und Speedbadminton angeboten. Begleitend wurden auch Nordic-Walking, Wandern, Sprachförderung und eine Aufgabenhilfe angeboten.

Ebenso wurde der Kindergarten-, Schul- und Vereinssport im Ganztagsunterricht, sprich mit Schul- und Kindergarten AG`s eingebunden. Der Schulhof der Grundschule in Nunkirchen wurde in einen Sportschulhof mit diversen Sportstätten und Sportgeräten für die Nutzung der Schulen, Kindergarten und Vereine umgewandelt.

Hinzu kommt das Angebot eines generationsübergreifenden Familiensports. Sonntags wurde ein gemeinsames Kochen, Essen mit anschließendem Spiel- und Trainingsbetrieb angeboten.

Landessportverband für das Saarland (Integration durch Sport)

Teilhabe für alle im freiwilligen Ganztag

Die Sportstiftung Saar unterstützt bereits seit dem Jahr 2015 das Programm „Integration durch Sport“ des Landessportverbandes für das Saarland bei verschiedenen Projekten. Vor allem die Förderung der Teilhabe von Kindern im und durch den Sport - unabhängig von Herkunft, Einkommen der Eltern oder anderen Faktoren - ist ein Anliegen, welches sich in allen Maßnahmen widerspiegelt. Durch den Einsatz von "Sportmobilen", welche auch über die Sportstiftung Saar mitfinanziert werden, ist es gelungen, Angebote in der FGTS vieler Grundschulen zu realisieren. Einerseits schaffen wir es so, den Kindern die Möglichkeiten und Vorzüge des (Vereins-)Sports näher zu bringen und andererseits dem betreuenden Personal durch Zusammenarbeit mit unseren Übungsleitern neue Möglichkeiten bzgl. der Integration von Bewegung in den FGTS-Alltag aufzuzeigen.

Das Sportmobil hilft den Kindern ungemein, die Sprache nicht nur in der Schule, sondern auch im Alltag spielerisch zu lernen. Es entsteht Sprachförderung ohne eine Unterrichtssituation. Zudem werden damit Gesundheit und Bewegung gefördert.

 

Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken

Schul-Weltmeisterschaften in der Leichtathletik

Nachdem Sieg der Leichtathletik-Jungenmannschaft der WK II des Gymnasium am Rotenbühl beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ im September 2016, hatten sich die Jungs für die Schulleichtathletik-Weltmeisterschaften in Nancy (Frankreich) im Juni 2017 qualifiziert. Um die Truppe bei ihrem Vorhaben, die ISF World School Championships zu gewinnen, zu unterstützen hat die Sportstiftung Saar eine Teilförderung des Projektes vorgenommen und somit einen Teil zum Gelingen beitragen.

Am Ende erreichten die Jungs einen hervorragenden zweiten Platz hinter dem Team der Shahid Motamari High School Teheran aus dem Iran.

TV Bliesen (Volleyball)

Gründung von Talentfördergruppen

Die Volleyballabteilung des TV Bliesen hat sich in den vergangenen Jahren sowohl sportlich als auch organisatorisch weiterentwickelt. Im Zuge der Weiterentwicklung will der Verein seine Schulkooperationen weiter ausbauen und intensivieren. Aktuell gibt es bereits sieben Schulen, an denen ein wöchentliches Training für Talentaufbaugruppen angeboten wird. Die Gruppen an den Grundschulen nehmen nach einem entsprechenden Test nur Jungs auf, die ein koordinative und athletische Grundlagenausbildung erhalten. Als weiterführende Schule wird zusätzlich an einem Gymnasium ein spezielles Training für eine Talentförderung angeboten, dass die Kinder und Jugendliche an leistungsorientiertes Volleyball heranführt. An jeder Grundschule werden wöchentlich 15 Jungen der Klassenstufe 3/4 trainiert, am Gymnasium jeweils eine Gruppe der Klassenstufen 5/6 und 7/8 mit maximal 20 Jungs. Aktuell werden noch Gespräche mit 4 Schulen geführt, um die Schulkooperationen weiter auszubauen.

BRS Gersweiler (Inklusion)

Therapeutisches Bogenschießen

Der BRS Gersweiler hat im Jahr 2016 mit dem Theresienheim in Saarbrücken-Burbach das Projekt „Therapeutisches Bogenschießen“ gestartet. Den Kindern der therapeutischen Einrichtung des Theresienheims soll die Faszination des Bogenschießens vermittelt werden, wodurch die Konzentration, die Körperhaltung sowie die Muskulatur verbessert und gestärkt werden. Ziel des Projektes sind die vorhandenen Stärken der Kinder ständig zu verbessern.

TV Holz (Volleyball)

Aufbau eines Nachwuchsleistungszentrums weiblich

Der TV Holz spielt mit seiner 1. Damenmannschaft in der 3. Volleyball-Liga. Um eine gute und nachhaltige Jugendarbeit gewährleisten zu können, will der Verein ein leistungssportorientiertes Nachwuchsleistungszentrum für Volleyball weiblich aufbauen. Hierzu werden Kooperationen mit den Partnerschulen Willi-Graf-Gymnasium (Saarbrücken) und weiteren Grund- sowie weiterführenden Schulen aufgebaut. Das Ziel ist eine nachhaltige Heranführung saarländischer Spielerinnen an das internationale Leistungsniveau (2. Bundesliga). An den Schulen werden AG´s angeboten, die die Kinder und Jugendliche an den Volleyballsport heranführen sollen.

Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach

Förderung von Volleyball-AG`s

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium ist bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich in der Sportförderung, besonders im Bereich Volleyball. Neben dem Gewinn der Schul-Saarlandmeisterschaften und der Teilnahme an den Bundesjugendspiele in Berlin wurde auch Nationalspieler Moritz Reichert am Geschwister-Scholl-Gymnasium ausgebildet. Diese Erfolge waren aufgrund der Schul-AG Volleyball möglich. Seit Oktober 2016 wurde eine Kooperation mit dem TV Lebach intensiviert. Diese Kooperation wird nun ausgebaut, so soll im Dezember 2017 ein Grundschulturnier durchgeführt werden.




Ausdrucken