Badmintonspieler in China auf Tour

Konon, Seidel und Herttrich bei den Tahoe China Open am Start.

Nach den Bitburger Open ging es für die Badmintonspieler nach Asien zu den Tahoue China Open 2017, die vom 14. bis zum 19. November in Fuzhou stattfinden.

Olga Konon verpasste mit Linda Efler den Einzug in die zweite Runde. Das Duo musste sich dem Chinesischen Doppel Yaqiong Huang und Xiaohan Yu mit 9:21 und 14:21 geschlagen geben.

Marvin Seidel und Mark Lamsfuß verpassten ebenfalls den Einzug in die zweite Runde. Sie unterlagen den Chinesischen Qualifikanten Biao Chai und Zekang Wang mit 12:21 und 19:21. Seidel, auch im Mixed am Start, konnte auch dort nicht mit Linda Efler in die zweite Runde einziehen. Gegen Zekang Wang und Ya Xu aus China mussten sie sich mit 21:14, 13:21 und 11:21 geschlagen geben.

Isabel Herttrich verpasste im Doppel mit Carla Nelte den Sprung ins Viertelfinale. Sie unterlagen im Achtelfinale den Australierinnen Setyana Mapasa und Gronya Somerville mit 15:21 und 19:21. Im Mixed schaffte Herttrich ebenfalls dank eines 21:18, 14:21 und 21:15 Erfolges mit Mak Lamsfuß gegen die Koreaner KIM Won Ho/ SHIN Seung Chan den Sprung ins Achtelfinale. Dort treffen die Beiden am heutigen Donnerstag auf die an Position 2 gesetzten Polen Tontowi Ahmad und Liliyana Natsir.

zurück